Energiepark Hahnennest GmbH & Co. KG

Ein besonderes Angebot für Mitglieder des Fachverband Biogas e.V.

Der Anbau der Durchwachsenen Silphie ist im Vergleich zu anderen Kulturen auf den ersten Blick teuer. Wenn man aber genau hinschaut werden beim System des Energiepark Hahnennest nach 5 Jahren die gleichen Deckungsbeiträge erzielt, wie bei normalen Biogas-Fruchtfolgen. Ab dem sechsten Jahr muss dann nur noch gedüngt und geerntet werden.

Kunden bezahlen 120 €/ha für das Maissaatgut und 80 €/ha für das Aussäen direkt nach erfolgter Aussaat. 1750 €/ha für das Silphiensaatgut werden erst in Rechnung gestellt, wenn mindestens 4 Pflanzen/m² das Keimblattstadiumerreicht haben. Mitglieder des Fachverbands Biogas e.V. enthalten auf diese Silphiensaatgut-Rechnung 3% Skonto (vorausgesetzt ist ein Zahlungsziel von 14 Tagen).

Gelb wie Donau-Silphie

DurchwachseneSilphie

Die Durchwachsen Silphie ist schwer im Kommen. Seit sie im Untersaatverfahren in Mais angeboten wird, kann sie mit der Biogaspflanze Nr. 1, dem Mais, locker mithalten. Insbesondere auf „schwierigen“ Standorten, wie beispielsweise

Seit Januar 2018 ist sie außerdem als Greeningkultur anerkannt (Faktor 0,7), ein weiterer Punkt, der den Anbau interessant macht.

Die Durchwachsen Silphie wird von der Energiepark Hahnennest GmbH & Co. KG unter dem Namen Donau-Silphie vermarktet. Inzwischen kann Sie deutschlandweit bewundert werden: 80 ha aus 2015 in Baden-Württemberg, 400 ha aus 2016 in Bayern und Baden-Württemberg und 1100 ha aus 2017 in ganz Deutschland. Weitere 1100 ha kommen 2018 hinzu.

3000 ha Donau-Silphie… Was macht das System so erfolgreich?

DurchwachseneSilphie_Mais

Drei entscheidende Punkte haben der gelb blühenden Pflanze letztendlich zum Durchbruch verholfen:

Der Erfolg hängt von einigen Faktoren ab, die im Vorfeld alle intensiv mit dem Silphien-Team des Energiepark Hahnennest besprochen werden.

Welche Vorteile bietet die Donau-Silphie?

Kontakt