Saatgutmischungen der Rieger-Hofmann Gmbh

 

Mitglieder des Fachverbandes Biogas e.V. und des Deutschen Jagdschutzverbandes erhalten 15 % Rabatt auf die angegebenen Preise. Bitte bei der Bestellung Ihre Mitgliedsnummer angeben, damit der Rabatt berechnet werden kann.

Die Wildformen der Mischungen stammen aus gebietsheimischem Saatgut. Deshalb gibt es für verschiedene Herkunftsregionen unterschiedliche Mischungszusammensetzungen. Diese finden Sie in den zugeordneten Excel-Tabellen.

Bestellung sowie weitere Saatgutmischungen und Informationen unter: www.rieger-hofmann.de

Folgende Mischungen der Rieger-Hofmann GmbH eignen sich beispielsweise hervorragend für mehr "Farbe ins Feld":

Wildacker - Wildäsung – Wilddeckung

Wildacker

Verwendung: Die Wildäsungsflächen-Mischungen setzen sich zu 60% aus Kulturarten zusammen, die schnell auflaufen und für das Wild eine attraktive Nahrungsgrundlage und bei einer Höhe von 80 – 140 cm auch rasch Deckung bieten. 

Charakteristik: Die enthaltenen ausdauernden Arten sichern den langfristigen Erfolg der Begrünung. Hochwüchsige und teilweise auch stachelige Arten bilden einen beruhigten Rückzugsraum. Die Samenstände bieten im Winter außerdem Futter für die heimische Vogelwelt. Wir bieten die Mischung in zwei Modifikationen an: wechselfeuchte und trockene Standorte.

Pflege: Nicht unbedingt erforderlich. Es kann aber im Frühjahr ein Schnitt vorgenommen werden. Für Wildbienen sind Stauden-Wintersteher eine wichtige Ressource. Ampfer- und Distelplatten müssen frühzeitig abgemäht werden.

Ansaatstärke: 1 g/m2, 10 kg/ha

Preisstaffelung

< 0.5 kg = 53.50 €/kg,

ab 0.5 kg = 37.45 €/kg

Mindestbestellwert: 30,00 €

 Wildacker/Wildaesung/Wilddeckung

Blühende Landschaft – mehrjährig

Blühende Landschaft

Verwendung: Die Mischung „Blühende Landschaft“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Blühende Landschaft entwickelt. Dieses Netzwerk hat zum Ziel, die Nahrungsversorgung von Wildbienen, Honigbienen, Schmetterlingen und anderen blütenbesuchenden Insekten nachhaltig zu verbessern. Diese Insekten übernehmen eine wesentliche Funktion bei der Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen und steigern und sichern die Erträge in Landwirt­schaft und Gartenbau. Blütenbesuchende Insekten benötigen zur Sicherung von Fortpflan­zung, Gesundheit und Ernährung Pollen und Nektar während der gesamten Insektensaison – diesem Anspruch wird diese Mischung mit einem lang anhaltenden Blühzeitraum gerecht. Typische Anwendungsgebiete für die Mischung sind insektenfreundliche Blühstreifen in der Agrarlandschaft oder mehrjährige Stilllegungen oder kleinere Bereiche im Garten.

Charakteristik: Mischung mit 60% Kulturpflanzen und 40% Wildarten. Die Kulturpflanzen sind vor allem in den ersten Jahren prägend, später dominieren die ausdauernden Wildarten. Die Mischung ist für eine Standzeit von ca. 5 Jahren konzipiert und kann zur Biogasproduktion verwendet werden. Die Wildpflanzen sind – entsprechend der natürlichen Verbreitung – Nord-, Ost- und Süddeutschland zugeordnet. Höhe: 80 – 140 cm. 

Pflege: Nicht unbedingt erforderlich. Es kann aber im Frühjahr ein Schnitt vorgenommen werden. Für Wildbienen sind Stauden-Wintersteher eine wichtige Ressource. Ampfer- und Distelplatten müssen frühzeitig abgemäht werden. 

Ansaatstärke: 1 g/m2 bzw. 10 kg/ha auf größeren Parzellen, 2 g/m2 in Kleinflächen, z.B. im Garten.

Aussaatzeitpunkt: Mitte März bis Ende Juni 

Preisstaffelung

< 0.5 kg = 53,50 €/kg

 ab 0.5 kg = 38,52€/kg

Mindestbestellwert: 30,00 €

Bluehende_Landschaft_-_BW_Nord_-_mehrj.

Bluehende_Landschaft_-_BW_Ost_-_mehrj.

Bluehende_Landschaft_-_BW_Süd_-_mehrj.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo

 

Logo Rieger

 

Der Fachverband Biogas hat die Informationen mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Angaben kann er jedoch nicht garantieren und verweist auf die Urheber der Quellen.